Holzpflege

Holzpflege für den Pflanztisch

Mit der richtigen Holzpflege hat man lange Freude an seinem Pflanztisch. Für einen Pflanztisch ist die Holzpflege genauso wichtig wie für alle anderen Gartenmöbel aus Holz. Obwohl das Holz imprägniert ist, sollte es nicht sich selbst überlassen werden. Abhängig vom Standort und den damit einhergehenden Witterungseinflüssen wird das Holz unterschiedlich stark beansprucht.

Bei einem ungeschützten Standort unter freiem Himmel bedarf es mehr Pflege als zum Beispiel im Wintergarten. Regen, Schnee, Sonne und Kälte fordern das Holz stark und es bilden sich kleine oder größere Risse. Diese Risse entstehen durch Bewegungen im Holz. Bei Wärme dehnt es sich aus und bei Kälte zieht es sich zusammen. Das Holz „arbeitet“. Außerdem kommt es zu einer allmählichen Vergrauung.

Keine Attraktivität ohne Holzpflege

Neben der Holzqualität verliert der Pflanztisch bei mangelnder Pflege auch an Attraktivität. Mit guter Holzpflege kann man dem entgegenwirken. Bei starkem Witterungseinfluss empfiehlt es sich zwei- bis dreimal im Jahr ein Holzpflege-Öl aufzutragen.

Dies geschieht im Frühjahr, Sommer und am Ende der Gartensaison. Bei geringerem Witterungseinfluss reicht eine Behandlung  ein- bis zweimal im Jahr. Versäumt man die Holzpflege, wodurch das Holz stark vergraut und sich sichtbare Risse bilden können, reicht die Behandlung mit dem Pflege-Öl nicht mehr aus. Hier ist es notwendig, den Pflanztisch abzuschleifen und mit einer Holzschutzlasur zu behandeln.

Zum Abschleifen ist Schmirgelpapier* geeignet. Der Anfang wird mit größerer Körnung gemacht, um grobe Unebenheiten auszugleichen. Der „Feinschliff“ wird mit kleinerer Körnung vorgenommen. Bedeutend schneller und einfacher geht dies mit einem Schleifgerät.

Eine sinnvolle Abstufung der Körnung wäre 80 – 120 – 180 – 240. Bei größerer Körnung hinterlässt das Schleifen Spuren im Holz, die sich nicht einfach entfernen lassen!

Lebensdauer verlängern durch Holzpflege

Neben der Holzpflege sollten einmal im Jahr die Verschraubungen des Pflanztisches überprüft werden. Durch nicht angezogene Schrauben besteht die Gefahr, dass sich der Pflanztisch verzieht oder die Bohrungen Schaden nehmen. Es wird unterschätzt, welch großen Einfluss die Pflege auf die Langlebigkeit eines Gartenmöbelstücks aus Holz hat.

Nicht nur die Lebensdauer wird verlängert, auch der Charme und die Attraktivität bleiben erhalten. Die Investition in Qualität beim Pflegemittel rechnet sich. Wird der Pflanztisch nicht gepflegt, muss er unter Umständen nach zwei bis drei Jahren ersetzt werden.

Wem das Abschleifen mit Schmirgelpapier*zu mühsam ist:

Einhell Multischleifer RT-OS 13 

Dieser Multischleifer von Einhell wurde ausgewählt, weil er für die geforderten Ansprüche bei der Holzpflege absolut ausreichend ist und ein super Preis- Leistungsverhältnis hat. Die Leistung von 130 W und die Schwingzahl von 24.000 1/min überzeugen zu jeder Zeit. Durch das ergonomische Design und die Größe lassen sich auch schwierig zugängliche und kleine Stellen zuverlässig abschleifen.

Das Quick Fix System gewährleistet eine besonders gute und faltenfreie Haftung des Schleifpapiers. Der Einhell Multischleifer RT-OS 13 ist mit einer Staubfangbox ausgestattet. Falls das Abschleifen mehr Zeit in Anspruch nimmt, kann ein Staubsauger an den mitgelieferten Adapter angeschlossen werden. Zusätzlich zu der Staubfangbox und dem Adapter werden 6 Schleifpapiere mitgeliefert.

 

Wepos Holzpflege Öl  4 von 5 Sternen

Das Wepos Holzpflege-Öl bietet einen zuverlässigen Schutz vor Witterungseinflüssen, Grünbelagbildung und Pilzbefall. Mit regelmäßiger Anwendung dieses Pflegemittels bleibt die ursprüngliche Farbe des Holzes erhalten. Wichtig vor der Anwendung ist es, das Holz gründlich zu reinigen. Das Holzpflege Öl wird mit einem Pinsel, einer Rolle oder einem Tuch gleichmäßig dünn, aber deckend, auf das Holz aufgetragen.

Aufgetragen wird immer in Richtung der Maserung des Holzes. Dabei dringt das Öl optimal in das Holz ein. Das überschüssige Öl nach zehn Minuten aufnehmen und mit einem sauberem Lappen das Holz trocken reiben. Es empfiehlt sich, das Holzpflege-Öl mindestens zweimal in der Gartensaison aufzubringen. Jeweils im Frühjahr und kurz vor dem Winter.

 

Xyladecor Holzschutzlasur 2in1  4 von 5 Sternen

Musste das Holz doch abgeschliffen werden, ist danach ein umfassender Schutz notwendig. Normalerweise müsste zuerst eine Grundierung aufgetragen werden, um weiter fortzufahren, aber die Holzschutzlasur von Xyladecor vereint Grundierung und Lasur. Mit dieser Holzpflege kann man sich die Grundierung sparen. Für ein gleichmäßiges Auftragen kann ein Pinsel benutzt werden.

Bei der Arbeit sollten unbedingt Schutzhandschuhe getragen werden. Gut geeignet sind Einweghandschuhe. Die Lasur wird gleichmäßig aufgetragen. Ist der Farbton nach dem ersten Auftragen noch nicht intensiv genug, wird nach kurzer Trocknungsphase der Vorgang wiederholt. Nach dem endgültigen Trocknen ist das Holz sicher gegen Witterungseinflüsse geschützt. Nun ist der Pflanztisch bereit für den Winter oder für eine lange Gartensaison.

Hier kannst du einen Pflanztisch kaufen!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (29 Bewertungen, Ø: 4,90 von 5)
Loading...

Merken

Merken